Vom Menschen zur KI – III


artificial-intelligence-2167835_640

Was ist ein Mensch?

Seit nahezu Urgedenken sinnen Menschen nach einer passenden Antwort auf diese Frage. Gar endlos beschriebene Seiten verpackt in Büchern füllen zahlreiche Bibliotheken. Anstelle einer weiteren philosophischen & theologischen Betrachtung folgt eine pragmatische Annäherung an diese Frage.

Ein Mensch ist ein Wesen, welches in der uns umgebenden Welt existiert. Da neben Menschen in dieser Welt noch zahlreiche anderen Dingen vorkommen bietet sich eine beschreibende Präzisierung an.

Menschen kommen mit ihrer Geburt grundlegend als friedfertige und soziale Wesen in diese Welt. Sie sind lern-, anpassungs- und reaktionsfähig. Darüberhinaus besitzen sie Wille, Antrieb und Vernunft. Menschen sind sich ihrer selbst bewußt und können aufgrund ihres Bewußtseins Erkenntnis erlangen.

Diese Grundlagen befähigen Menschen zu einem autonomen und sozialen Handeln, welches sich in schöpferischer und kreativer Gestaltung, wie auch in einer vorausschauenden Planung – basierend auf Erfahrung und Wissen – manifestieren.

Diese Eigenschaften versetzen den Menschen in die Lage zielgerichtet Einfluß auf sein Umfeld auszuüben, um dieses gemäß seinen Intentionen zu gestalten. Die Unterscheidung von Richtig und Falsch ermöglicht es dabei dem Menschen seine Handlungen abzuwägen und sich dem Ziel von vernünftigen Entscheidungen – aus seiner eigenen Sicht – anzunähern.

Die philosophische & theologische Frage Ob der Mensch eine Seele besitzt würde den Rahmen diese Beitrages sprengen. Zumal sich zwangsweise die Frage anschließt Was eine Seele sei. In unserer westlichen Welt wird die Frage nach der Seele sicher solange verneint werden, wie die letzte Frage unbeantwortet bleibt und die erste Frage nicht mit Meßbarem belegt werden kann. In dieser pragmatischen Annäherung findet diese Frage keinen Eingang, da sich dieser Aspekt mit unserem westlich-technisch geprägten Weltbild gegenwärtig einem Zugriff entzieht.

Was ist eine Maschine?

Es liegt in der Natur des Menschen sein Ziel mittels des geringsten Aufwandes zu erreichen. Werkzeuge verschiedenster Art haben sich hierbei als sehr praktikabel erwiesen.

Ein Werkzeug, wie auch eine Maschine, versezt den Menschen in die Lage Tätigkeiten mit weniger Aufwand und einer größeren Genauigkeit auszuführen.

Mit dem Wort Werkzeug werden einfache Gegenstände bezeichnet, welche eine Arbeit vereinfachen oder erst ermöglichen. Die Werkzeuge Eimer (Vereinfachung) und Hammer (Ermöglichung) seien an dieser Stelle als Beispiele genannt. Allen Werkzeugen ist gemein, daß sie von einem kundigen Menschen verwendet erst ihr Potenzial entfalten.

Eine Maschine stellt ein weiterentwickeltes Werkzeug dar, welches sein Werk ohne bzw. mit geringer Unterstützung von menschlicher Tätigkeit vollbringt. Der Aufbau von Maschinen, ist im Unterschied zu den Werkzeugen, weitaus aufwendiger und komplexer. Menschen erdenken und erschaffen solche Gegenstände, um von ihnen vielfältige Aufgaben verrichten zu lassen.

Gemäß ihrer Vorgaben führen die Maschinen diese Aufgaben mit einer anhaltenden Präzision aus ohne hierbei Ermüdungserscheinungen zu zeigen. Des weiteren bietet sich der Einsatz von Maschinen, in für den Menschen gefährlichen Umgebungen, an.

Abschließend bleibt die Frage, ob Menschen Maschinen als Lebewesen wahrnehmen können. Diese Frage kann eindeutig mit JA beantwortet werden. Erinnert sei an Kinder, welche lernen müssen, daß Autos sie im Straßenverkehr nicht sehen. Ebenso können Maschinen lebendig erscheinen, wie in Dino-Parks oder sprechendes Spielzeug.

Mit zunehmender Reife und Entwicklung wird in unseren heutigen Tagen kein Mensch mehr wie in vergangenen Zeiten Maschinen als Lebewesen oder gar als Hexenwerk ansehen, zumal der grundlegende Aufbau und die Funktionalität verschiedener Maschinen bereits durch das familiäre Umfeld und in der Schulzeit vermittelt werden und somit einen Teil des allgemeinen Wissens von Mitgliedern unserer westlichen Gesellschaft bilden.


In den folgenden Teilen wird der Versuch unternommen das Themen-Umfeld der KI mit den Fragen zu beleuchten:


Frühere Beiträge aus dieser Themenreihe:


 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.