yoicenet2 – Wie Hollywood-PsyOps dir Angst einjagen: Atombomben gibt es nicht!


Am 20.01.2020 veröffentlicht

Das „Wissen“ um Atombomben/Atomwaffen ist eine kleine, aber schreckliche Beilage, die uns bereits in die Wiege gelegt wurde und im Zuge unserer Entwicklung erfahren wir dann in der Schule, dass es Regierungsterroristen gibt, die jederzeit mit einem Knopfdruck einen Nuklearen Winter auslösen und die Menschheit auslöschen können.

Dieses Narrativ wird wieder und wieder gestrickt, ohne jemals am Lack zu kratzen, um zu schauen, wie rostig dieser Mythos in Wirklichkeit ist.

Schaut man sich Bilder aus Hiroshima und Nagasaki an und vergleicht diese Bilder mit Bildern aus Tokio, stellt sich unweigerlich die Frage, ob nicht auch auf Tokio eine Atombombe abgeworfen worden ist, denn der Schrecken und das Ausmaß an Zerstörung sind vergleichbar.

Große Lügen brauchen große Inszenierungen! Denken wir da nicht gleich an den 11 .September 2001, oder etwa an die Mond(f)lüge, die
Massenvernichtungswaffen im Irak, oder etwa an den Golf von
Tonkin-Zwischenfall?

Erinnern wir uns daran, wie der militärische Zwerg Nordkorea zuletzt in einer Militärparade sein Arsenal an Horror und Schrecken der Öffentlichkeit präsentierte. Doch auch dort muss man nur ein wenig am Lack kratzen und Nordkoreas“ Raketen“ entpuppen sich als Attrappen. (nachzulesen im Spiegel)

Wir haben den Film in 3 Teile unterteilt. Den Anfang machen zunächst einige wenige Ausschnitte aus „Eric Dubays: Nuclear Hoax – Nukes Do Not Exist (Atomwaffen gibt es nicht). Anschließend schauen wir uns mal die Schreckens-Propaganda an.
Hierbei sind insbesondere die neomarxistischen „Halbwahrheiten“ Kanäle sehr interessant und abschliessend folgt ein ausführlicher technischer
Bericht, der bereits einige Jahre auf dem Buckel hat.

Das „Sci-Fi Kopfkino: Atomwaffen“ bedeutet nicht nur eine Bedrohung nach außen, sondern bewirkt insbesondere eine Drohung nach innen, um die Handlanger auf Kurs zu halten.

„Atombombe hin, Atombombe her, wir lassen uns doch von so einem bisschen Kernspaltung nicht beeindrucken, lang lebe der Kommunismus!“ — Josef Stalin

* PsyOp = Den Verstand zu betäuben, Wahrnehmungen zu verfälschen ect.

Synchronisation und Aufarbeitung: MOYO Film – Videoproduktion

Übersetzer: Paul & Thomas Breuer

Sprecher:
© Eva
© Flo (https://www.youtube.com/dieZuversicht/)

Ton, Mix & Sprecher © Stoffteddy (MoYoSTudio (˚ᴥ˚) Bärlin

Videobearbeitung Jan (yoice.net)

http://www.moyo-film.de/
http://www.yoice.net/
https://t.me/Yoicenet2 (Telegram)

Filmprojekte unterstützen: http://paypal.me/yoice/

Copyright
Disclaimer Under Section 107 of the Copyright Act 1976, allowance is made for „fair use“ for purposes suchrein belong to their respective
copyright holders, I do not claim ownership over any as criticism,
comment, news reporting, teaching, scholarship, and research. Fair use is a use permitted by copyright statute that might otherwise be infringing. Non-profit, educational or personal use tips the balance in favor of fair use. All copyrighted materials contained heof these materials. I realize no profit, monetary or otherwise, from the exhibition of this video.

Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz) § 51 Zitate

Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn

1. einzelne Werke nach der
Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

rechtl. Hinweis & Information:
Die Informationen auf diesem Videokanal stellen keine Beratung des einzelnen Benutzers sowie keine Finanzanlagen, juristischen, oder medizinischen Fachinformationen dar und müssen nicht zwangsläufig die
Meinung der Redaktion wiederspiegeln.

Die Autoren erheben keinen
Anspruch auf Absolutheit hinsichtlich der Inhalte, da diese lediglich subjektive Betrachtungsweisen wiedergeben können und jeder sich seinen
Teil herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen.

Zudem übernehmen die Autoren keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und/oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

It is not intended to proclaim copyrights – the information is free for educational purposes of humanity only

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.